Reportage: Heimat hat keinen Plural – Freweyni


Freweyni unterrichtet seit mehr als 10 Jahren Deutsch als Fremdsprache in der VHS Kreuzberg. Geboren wurde sie in Eritrea, als 10jährige musste sie und ihre Familie wegen des Krieges zwischen Eritrea und Äthiopien flüchten, 4 Jahre lang zieht die Familie von Dorf zu Dorf bis in das Nachbarland Sudan, mit 14 fliegt sie die UN als Asylbewerberin nach Deutschland aus. Eine Reportage von nez.films berlin.

Autoren: nez.films berlin GbR, Prinzessinnenstr. 18-20, 10969 Berlin
Jan Gerritzenm und Iván López Tomé. Link: http://heimat-hat-keinen-plural.de/

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s