Afrika Markt & Musik Festival Aachen, 12.2.


Franklin Mikangou und der Düsseldorfer Verein Béto e.V. (Béto e.V. (Projekt zur Förderung der afrikanischen Kultur und Entwicklungszusammenarbeit) wünscht Ihnen / Euch ein erfolgreiches NEUES JAHR ! Und kündigt folgende Veranstaltung an. Afrika Markt & Musik Festival Aachen am Sa. 12 Februar. 2011 (Aussteller können sich gerne noch melden).

Endecken Sie afrikanische Produkte (Mode und Wohn-Accessoires, Kunsthandwerk). Genießen Sie kulinarische Genüsse. Erleben Sie die Fröhlichkeit der afrikanischen Mode- Tanz Show, exclusive live Musik-shows und Konzerte in der Aula Carolina.

Afrika Markt & Musikfestival findet exklusiv für Sie am Anfang des Jahres Statt, eines der Highlights im Veranstaltungskalender 2011 der Europa-Stadt Aachen. Die wunderschöne deutsche Stadt an der belgischen und hollandischen Grenze, ist Schauplatzt eine empfehlenswerte Veranstaltung die von Internationalität,Qualität und gute Stimmung den Besucher der Einkaufen, Basar, Show und Konzerte große Freude verteilen wird .Besuchen Sie“ Afrika Markt & Musik Festival “ in der Aula Carolina Aachen und erleben Sie mit die kulturelle Reichtum und die Lebensfreude Afrikas, was fast zum großen Teil nur im Sommer der Fall ist.


Basar, Kunsthandwerkermarkt & Rahmenprogramm:

10 bis 18 Uhr präsentiert sich am 12.02.2011, in Top-Atmosphäre gestaltet der Afrika Markt.“ Afrika Markt & Musik Festival ist ein einzigartiges interkulturelles Fest, in Aachen mit Marktständen die Kunsthandwerk, Stoffen, Schmuck, Moden, Wohnaccesoires, Geschenkartikel, traditionelle Musikinstrumente, exotische kulinarische Spezialitäten, Drinks, Cocktails und vieles mehr in der Aula Carolina Aachen anbieten. Es gibt schon ein live Programm mit Tanz – und Modenshow, mit Béto African Queens, Musikshows mit talentierten Sängerinnen wie Vickyna Love, Beatrice Thomas. Die ein paar Meter von Rathausentfernte Aula Carolina wird sich zu einen bunten exotischen Markt und zu einem lebhaften Laufsteg, Musik Show und Konzertebühne verwandeln während als Basar Rahmenprogramm.Die Tanz- Mode Show mit Béto African Queens sowie die Musik-Show mit Sängerinnen wie Vickyna Love aus Togo, Beatrice Thomas aus den USA ( New York) sind das live Programm des Afrika- Marktes ( Bazar). Es kommt dazu das live Musik-Programm mit talentierten Musikern nach einer Pause von 18 bis 20 Uhr. Alles das bildet. Die Pure Lebensfreunde kennezeichnet das Begegnungsfeste mit dem großen Kontinent Afrika. Das spannende und farbenfrohe Rahmenprogramm ist so ausgedacht um das Wohl der Gäste zu garantieren, in der Aula Carolina Aachen, der ehemaligen Klosterkirche, wo vor ein Paar Jahren ein Teil der Zeromonie des internationalen Karlspreises stattfand.

Die Abendkonzerte & das Musikfestival:

Von 20 bis 24 Uhr, dauert das Musikfestival. Das Abendprogramm bietet ein unvergeßliches Konzerterlebnis von großartigen afrikanischen Künstler des pariser Szene. Live Musik mit dem Rapper Checky Blaze aus Senegal, Jackson Babingui und der Band mit Jazz, Rumba, Soukous, Ndombolo Musikstil aus Kongo Republik/ Brazzaville ist zu erleben und wird das Publikum zur musikalischer Top-Tanzmusik Reise bringen. Die beiden Künstler und ihre Gruppen leben in Paris und zählen dort zu den Stars der Afro Szene.

Musiker, Künstler

Jackson Babingui
Jackson Babingui und der Weg von Gospel zu Jazz, Kongo Rumba und Soukous.
Mit 19 Jahren wird er in Brazzaville bekannt, wo er geboren wurde und seine musikalische Laufbahn mit der Chor Gruppe “ Tanga Tanga“ beginnt. Er wurde später von dem bekannten kongolesichen Jazzmusiker Biks Bikouta in die Welt des Jazz eingeführt. Er begleidet Rita Marley bei einen Auftritt in Brazzaville, der wahren Wiege des Kongo-Rumba und Soukous. Kongo Rumba, beziehungsweise Soukous sind die am meisten getanzt Musikalischen stilrichtungen Afrikas aus Kongo. Später ließ sich Jackson Babingui in Paris nieder,wo er nach seinem Magister in Biologie nur für und von seiner Musik lebt. 1994 grundetete er die Ntemo Gospel Gruppe. Auch arbeitete er eine Zeitlang mit den Palatas Singers. Er begleitet zahlreiche berühmte Künstler wie Linda Lee Hopkens, Rhoda Scott, Jo Ann Pickens, Segan. Jackson Babingui machte sich einen Namen bei einigen internationalen Festivals, wie Montreux Jazz Festival in der Schweiz, Le Printemps de Bourgs in Frankreich, Fespam in Brazzaville wo er vor begeistertem Publikum gespielt hat. Mit sein neuen Album “ Wa“ im super musikalischen Arrangements, zeigt er souverän sein Talent und Erfahrung. J.Babingui ist auf dem Weg eine bekannte Größe der afrikanischen Musik, der internationlen Weltmusik und Jazzszene zu werden.
www.myspace.com/Jbabingui.

Checky Blaze:
Checky Blaze mit bürgerlichem Namen Cheikh Mbaye ist ein ausgezeichneter Rapper. Seine musikalische Laufbahn begann er in Senegal, wo er geboren und aufgewachten ist. Er machte sich zuerst einen Namen in Dakar und wurde auf seinem Gebiet mit Musikern wie Youssou Ndour in Verbindung gebracht. . In Frankreich hat er sich schnell als ausgezeichneter Rapper sich durchgesetzt. Mit seiner lebenhaften Performance begeistert er ein internationales Publikum . www.myspace.com/checkyblaze.

Beatrice Thomas (Special Guest):
Beatrice Thomas ist in New York geboren. Die Konzerte der Talentierten Sängerin sind interessante.
Die Liedenschaft zum Singen entdeckte als junges Mädchen in den USA in der Kirche. „Sie stand immer in der ersten Reihe und sang mit ihrer Tanten im Gospelchor . Das Vertrauen in ihr Talent wuschs, als sie nach Deutschland zog, um dort im Alten von Zehn Jahren im „Nürnberger Schauspielhaus in „des Kaisers neue Kleider“ zu spielten und ein Engagement für das musical „Dance“ erhielt.. Heute ist Beatrice Thomas eine professionelle Sängerin und Song-Schreiberin mit eigener erfolgreicher Band. www.myspace.com/beatricethomas.

Vikyna Love:
Sie kommt aus Togo. Sie gilt als eine der stimmgewaltigsten afrikanischen Sängerinnen in Deutschland und Vertreterin der anspruchsvolleren Songs, Chansons, High Life Afrikas. Vickyna Love ist in ihrer Heimat Togo sowie in Deutschland durch das Lied Mogoh und durch Alben wie „Assouwalawé“ bekannt. Außer eigenen Kompositionen interprätiert sie auch meisterhaft in unterschiedlichen Besatzungen Balladen der bekanntesten afrikanischen Künstler aller Zeiten, wie Malaika von Miriam Makeba oder „Le Bücheron- Oyé Afrika“ von Franklin Boukaka. Vickyna Love ist auch begabte Tänzerinn. Ihre Musik – Show ist eine wahres Erlebnis.
YouTube-Link/ Vickynalove.Mogoh.

Béto african Queens.
Eine etwas andere Mode Show.
Béto african Queens ist eine farben fröhliche Tanz & Mode-Show aus Afrika. “ Die Béto african Queens erleben oft Begeisterungsstürme. Die Schow der afrikanischen Damen ist eine ganze besonders Performance mit Top Couture die in die Szene gesetzt ist. Bühne frei für die chickste und originellste afrikanische Show mit Béto African Queens. Zeit für Glamour ! Kommen Sie, um die Tanz und Mode-show mit Béto African Queens zu erleben. Bewundern Sie die Vielfalt afrikanischer Mode oder probieren Sie selbst einige Schritte auf dem Laufsteg. Die beste Creation wird prämiert ! Unter Franklin Nkangou Mikangou Leitung wird eine fröhliche Modenshow, die an Eleganz, Farbenpracht, Lebensfreude und ausgefallener Choreographie keine Wünsche übrig lässt, präsentiert. Die Kleider der Modenschau sind aus afrikanischen Stoffen hergestellt, überwiegend in Batik gearbeitet und im traditionellen Stil geschnitten. Einige Kleider sind im avantgardistischen kreativen Design gefertigt. Die Mode-Show mit Béto african Queens ist eine großartige eine etwas andere Mode Show.
http://www.beto-ev.org / Afrikanische Tanz-Mode.

Kongo -Rumba, Soukous als Begriff der Pop Tanz Musik Afrikas.
Kongo – Rumba und eine seine bekannste Variante Soukous sind Musikstile die urprunglich in Kongo Brazzaville ( Kongo Republik ) entstanden, bevor sie in den beiden Staaten Kongo weiter entwickelten. Die wahren Promotors der Kongo Rumba sind die legendären Künstler Paul Kamba der 1941 in Brazzaville der Band “ Victoria Brazza „gründete vor Wendo Koloso der Paar Jahren später „Victoria Kin“ in Kinshasa auch auf die Beine stellte.Künstler wie Albert Loboko, Joseph Botokoua, Marie -Isidore Diaboua, Antoine Moundanda, Joseph Kabassélé( Grand Kallé) und Les Bantous „de la Capitale“, Formation mit Musiker aus Kongo Republik (Brazzaville) die sich Ende der 50-er Jahre zuerst in der Nachbarstadt Kinshasa niedergelassen hatten, bevor sie 1959 wieder nach Brazzaville zurückkamen, gehören zu Pioniers der Kongo-Rumba Musik.Les Bantous „de la Capitale“besonders haben afrikanische Musikgeschichte geschrieben. Soukous, eine Variante von Kongo-Rumba, kam ein wenig später, in den 60-er Jahren und wurde von einer jungen Band “ Sinza ( Kotoko“) von Pierre Moutouari kreiert. Der Begriff Kongo Rumba sowie Soukous als moderne Tanzmusik wurde rasch in ganz Afrika bekannt und die am “ meisten getanzte Stilrichtung “ sowohl in Afrika als auch teilweise in Europa beziehungsweise in Frankreich, Belgien, in der Karibik. Die Musikstile wie Zook in Guadeloupe, in Martinique und Merengue, Batsata in der Domikanischen Republik wurden von Kongo Rumba, besonders von Soukous beeinflusst. Kongo-Rumba hat immer wieder sich in verschiedenen Varianten in zwei Anliegerstaat Kongo Republiken entwickelt. Neben Kongo Rumba, Soukous ist Heute Ndombolo bekannt. Informationen über Entstehung und Entwicklung von Kongo-Rumba sowie CDs sind bei Cyriaque Bassoka Productions in Paris, promoter des Buches über les Bantous „de la Capitale“ von Clément Ossinondé erhältlich. Hier sind noch einige Namen von Top -Interpreten, des Kongo-Rumba und Soukouss deren CDs auch per Internetz erhältlich sind: Bantous de la Capitale, Ok Jazz, Tabou Ley,Come Moutouari (Cosmos), Pierre Moutouari, Pamelo Munk’a, Loko Massengo, Papa Wemba, Aurlus Mabele, Pierrette Adams,Vital, Sam Manguana, Kele Kele, Kanda Bongo Man,Tchico Tchicaya,Wenge Musica, Werra Son, Extra Music,Vital und Rapha Bounzeki, verstorben Künstler mit unvergleichen,einzigartigen Stimme und Stil.

Erlebnis Gastronomie:

Genuss der Sonderklasse das bietet Béto e.V. und seine Fach-Mannschaft den Gästen des Afrika Markt & Musik Festival“ in der Aula Carolina am 12.02. 2011. Gönnen Sie sich etwas ganz besonderes, endecken Sie die Vielfalt der kulinarischen Tradition Afrikas. Genießen Sie hausgemachte, frisch zubereitete afrikanische Gerichte.Exotische Erfrischungen wie zum Beispiel afrikanisches Bier aus Palmen Nussen, Bananen, Kokos oder selbst gemachte frische Ingwersaft sind neben normalen Getränke am Afrika & Musik Festival zu bekommen. Kulinarische Spezialitäten als Hauptgerichte oder Fingerfood warten auf auch Sie.Wie wäre es beispielsweise mit Pondu ( Sombe ) – gestampften Maniokblättern und Moutzambou ( Poisson salé grillé? Oder vielleicht doch lieber Gegrilltem Salzfisch mit Tomaten und Zwiebeln) aus beiden Kongo, Kamerun, Angola? Und als Dessert Frittierten Bananenscheiben mit einer Honigglasur ? Oder Mikate ( Beignet ) Afrikanischem Kuchen aus Kongo, Angola, Togo & Benin,Elfenbeinküste ? Neben vielen tropikalischen Früchten gibt es eine große Auswahl an Gemüse. Das Essen ist zum Teil mit ganz scharfen Chili , Paprika (Piment ) gewürzt und wird mit viel Öl zubereitet , wobei wir aber für Sie mit Öl und scharfen Gewürzen mäßig umgehen. , damit Sie unser Essen nicht nur mögen, sondern auch vertragen.

Info Stand & Projekte:

Béto e.V. (Projekt zur Förderung der afrikanischen Kultur und Entwicklungszusammenarbeit) ist ein gemeinnütziger Verein, der sich als Ziel gesetzt hat, die afrikanische Kultur speziell in NRW und darüber hinaus deutschlandweit zu fördern und Initiativen für Hilfe zur Selbsthilfe in Afrika zu unterstützen. Béto e.V. hat seit 2003 die Begegnung der Kulturen und damit der Völkerverständigung zum lebenswert gemacht.

Der Vorsitzender F. Mikango ist ca. seit der Gründung des Béto Magazin, vor 25 Jahren schon damit beschäftigt.
Béto e.V. unterstützt in Kongo Kindergarden. Die geplante Projekte für Hilfe zur Selbsthilfe in Kongo benötigen finanzielle Unterstützung damit sie durchgeführt werden. Diese Projekte sind im Internet ( http://www.beto-ev.org/ Projekte) eund vor Ort, während der Veranstaltung am 12.02. in der Aula Carolina zu erfahren. Ihre finanzielle sowie Sach-Spenden können Béto.e.V. helfen den Menschen in der Not zu helfen. Die Selbsthilfe – Projekte für Kinder -Frauen, Jugend ohne Ausbildung , ohne Beschäftigung in Kongo ermöglichen neue Perspektiven. Helfen Sie mit, Kindern ein gesundes, sicheres Aufwachsen zu ermöglichen. Schenken Sie bedürftige Kinder, Frauen, junge Menschen in Afrika, in Kongo für eine bessere Zukunft.

Afrika Markt & Musik Festival.
Veranstalter: Béto e.V. und Partner
Béto e.V. : Postfach: 101532,
40006 Düsseldorf
www.beto-ev.org
Info: Franklin Nkangou Mikangou
Tel. 0172 2848154
info@beto-ev.org

Eintritt: Afrika Markt-Basar: 10-18 Uhr: 2 €.Kinder bis 14 J Eintritt frei.
Musikfestival: 20 -24 Uhr. Eintritt: Vvk. 11.50 € / AK:16.00 €

Autor: Franklin Mikangou

Advertisements