Lichtfarben 2009 – Österreichischer Preis für interkulturelle Pressefotografie


Sechzehn PressefotografInnen und TageszeitungsjournalistInnen, die M-MEDIA zum Thema „Bildliche Darstellung von MigrantInnen“ gefragt hat, sind sich einig: „Wir sind immer auf der Suche nach Bildern, die auch ein Thema transportieren, die aber nicht mit Stereotypen besetzt sind“. Die extreme Schwierigkeit adäquate bzw. alternative Bilder zu finden, zwingt RedakteurInnen oft klischeebehaftete Bilder zu verwenden. Ein von M-MEDIA durchgeführter Foto-Wettbewerb soll nun dazu einladen, den interkulturellen Dialog und das gelungene Miteinander von Menschen verschiedener Herkunft abzubilden.

Der Wettbewerb trägt den Titel: „Lichtfarben – Österreichsicher Preis für interkulturelle Pressefotografie“. Ziel des Wettbewerbs ist es, positive Bilder zum Thema Integration und multikulturelle Gesellschaft zu fördern und dadurch das Image vom MigrantInnen innerhalb von Mainstream Medien (Print, Schulbücher…) nachhaltig zu verändern.

Foto-Wettbewerb zum Thema Integration, Vielfalt und interkultureller Dialog in der Gesellschaft

16,3% der österreichischen Gesamtbevölkerung haben einen Migrationshintergrund. Unsere tägliche Wahrnehmung wird von kultureller Vielfalt geprägt. Menschen unterschiedlichster Herkunft begegnen sich an vielen Orten und in verschiedensten Situationen: auf der Straße, bei der Arbeit, in der Schule, beim Einkaufen, im Verein, bei Festen und Veranstaltungen.

Diese Vielfalt spiegelt sich in den Mainstream-Medien zu wenig wieder. Die Berichterstattung über Menschen mit Migrationshintergrund bedient sich häufig Bildern die Stereotype transportieren. Ein gängiges Beispiel ist das Bild der Kopftuch tragenden Frau, die als DAS Symbol für die „ausländische Frau“ gehandelt wird.
„Die Texte und Bilder, welche die modernen Massenmedien von den Ausländern und Ausländerinnen, Asylsuchenden und MigrantInnen täglich vermitteln, strukturieren Vorstellungen in Form von kognitiven Stereotypen, welche sich die Bevölkerung von den gesellschaftlichen Minoritätsgruppen macht.“ (1)

Preisverleihung am 20. November 2009 in Wien
Die besten Fotos werden von einer Jury – die sich aus PressefotografInnen und ExpertInnen zusammensetzt – ausgewählt. Bei der einer Festveranstaltung am Freitag, 20. November 2009, werden die Preisträger öffentlich ausgezeichnet. Weiters wird eine erlesene Auswahl der eingesandten Fotos in einer renommierten Fotogalerie ausgestellt.

Alle Infos
http://www.m-media.or.at/projekte/lichtfarben-2009.html
Quelle: Veranstalter

Advertisements