Microsoft Polen: Empower your people??


Der Online Dienst news.de meldet folgendes zu einer Werbekampagne „Empower your people“ des Softwarekonzerns Microsoft in Polen: „Ein Werbefoto von Microsoft sorgt für Erstaunen. Marketing-Experten haben für eine Kampagne in Polen einen Schwarzen auf einem Bild durch einen Weißen ersetzt. […] Getauscht wurde aber nur der Kopf, und das auch ziemlich stümperhaft. Die Hand und der Körper des Schwarzen, verdeckt durch einen silbernen Anzug, blieben so wie auf dem Ausgangsmaterial. […] Von zahlreichen Seiten hagelte es Kritik für das retuschierte Plakat. Der Vorwurf von Rassismus wird vor allem dadurch genährt, dass der Asiate neben dem ausgetauschten Schwarzen und die weiße Dame vorn im Bild bleiben durften…“ Weiter bei news. de im Artikel und im Kommentar.

Nach Rassismusvorwürfen entschuldigte sich ein Microsoft Sprecher für den Vorfall u.a. auf CNET und auf dem Corporate Twitter Channel und das Bild wurde wieder in den Originalzustand zurückversetzt.

Seit Jahrzehnten, spätestens seitdem im Jahre 2001 einige afro-amerikanische MitarbeiterInnen die Microsoft Corp. wegen angeblicher Diskriminierung auf fünf Milliarden US-Dollar Schadensersatz zu verklagen versucht haben ( -> http://www.heise.de und Spiegel), investiert Microsoft in zahlreiche globale Diversity Programme, Strategien und Initiativen zur Förderung von Frauen und Minderheiten, was sich insbesondere auch im Marketing und der Aussendarstellung des Konzerns niederschlägt.

Links / Quellen.

http://www.news.de/wirtschaft/855022427/in-polen-sollte-es-kein-schwarzer-sein/1/

http://www.news.de/wirtschaft/855022428/die-grenzen-der-globalisierung/1/

http://news.cnet.com/8301-13860_3-10317763-56.html

http://www.microsoft.com/businessproductivity/default.mspx

http://www.chip.de/news/Microsoft-Bedauern-ueber-rassistische-Bild-Retusche_37801329.html

http://11tech.wordpress.com/2009/08/26/microsoft-keine-farbigen-in-polen/

Advertisements

1 Comment

  1. Ich habe bereits sehr viele Beschwerden über diese „Anpassung“ gelesen. Häufig wird die Veränderung mit Rassismus in Verbindung gebracht, doch ich denke nicht, dass wir es hier mit rassistischem Hintergrund zu tun haben. Es ist meiner Meinung nach einfach eine Zielgruppenanpassung vorgenommen worden, welche leider völlig stümperhaft ausgeführt wurde. Es bleibt natürlich spannend, was Microsoft von offizieller Seite dazu zu sagen hat.

    Gefällt mir

Kommentare sind geschlossen.