Unilever: White Power Zahncreme für die Türkei


Das Marketing Department des US Konzerns Unilever macht wieder Negativ Schlagzeilen. Erst war es die Dependence in Östereich, die Eiscreme mit dem Slogan „Will I Mohr“ bewarb (-> siehe Media Initiative von Simon Inou). Jetzt versucht der Konzern, die Zahnpastamarke „Signal“ mit dem Skinhead Slogan „White Power“  und dem Sujet einer „Weißen Happy Familie“ zu branden – und das ausgerechnet in der Türkei. „Mit Rassismus habe das nichts zu tun“, erläutert Unilever Türkei: „Es gibt schließlich keine Ethnie mit einer anderen Zahnfarbe als weiß.“

Simon Inou, der das Marketing des Konzern seit längerem kritisch beobachtet: „Global agierende Firmen wie Unilever sollten lernen, im Bereich Diversity Marketing vorsichtiger zu sein.“

Quelle: Der Standard / http://derstandard.at/fs/1246543984970/Produktwerbung-Neuer-Rassismus-Vorwurf-an-Unilever

Advertisements