Siegen: Schülerbeiträge zur afro-amerikanischen Geschichte prämiert


Das US-Generalkonsulat in Düsseldorf / NRW hat im Rahmen des Preiswettbewerb der Deutsch-Amerikanischen Gesellschaft Siegerland-Wittgenstein (DAG Si-Wi) zwei SchülerInnen aus NRW für Schülerarbeiten zu afroamerikanischen Geschichte ausgezeichnet: Preisträgerin 2009 ist die Schülerin Laura-Christin Klaus vom Siegener Gymnasium Am Löhrtor mit ihrer Facharbeit „Yes, we can” zu den Olympiasiegern 1968 in Mexico, Tommie Smith und John Carlos, die während der Siegerehrung vor der Weltöffentlichkeit mit dem Black Power Salut ein Zeichen setzten. Ebenfalls prämiert wurde Kebrina Urbaniak vom Städtischen Gymnasium Bad Laasphe für einen Arbeit zum Civil Rights Movement, Martin Luther King jr. und Malcom X! Quelle: WAZ / Der Westen

Advertisements