Der neue AMD Dual-Core-Chip: Congo geht gar nicht – als Codename


Via ZDNET: Wegen des Codenamens “Congo” für einen neuen Dual-Core-Chip hat der Intel Konkurrent AMD einen Beschwerdebrief von einem Daily-Kos-Blogger bekommen. Proteste wegen des Namens gab es auch in weiteren Blogs. So schrieb David Sullivan vom Enough-Blog, die Demokratische Republik Kongo sei

“ein Ort, an dem der Handel mit Mineralien, die für die Herstellung von dünnen und leichten Laptops nötig sind, den vernichtendsten Konflikt der Welt antreibt”.

Auf Nachfrage von CNET erklärte AMD-Sprecher John Taylor, dass das Unternehmen “ehrlich bedauere”, irgendjemand beleidigt zu haben, auch wenn es unabsichtlich geschehen sei. “Es war ein Fehler, nicht zu sehen, dass der Codename auch in einem völlig anderen Kontext gesehen werden kann”, erklärte er. Laut Taylor hat AMD bereits begonnen, den Namen “Congo” durch “2nd Generation Ultrathin Platform” zu ersetzen.  Weiter

http://www.zdnet.de/news/wirtschaft_investition_hardware_blogger_ruegen_amd_wegen_codenamen__congo_story-39001021-41005465-1.htm

Advertisements