1. Bundestreffen der AfrikanerInnen Österreichs in Graz 6.6.2009


In Graz, der zweitgrössten Stadt Österreichs, fand am Wochenende das 1. Bundestreffen der AfrikanerInnen Österreichs statt. Teilgenommen haben mehr als 50 AfrikanerInnen aus den sechs österreichischen Bundesländern. In Österreich leben derzeit offiziell ca. 41.052 Menschen aus Afrika; nach Ägyptern sind die Nigerianer die grösste afrikanische Community. (Bei 8.315.000 Einwohners / 0.005% AfrikanerInnen. Stand 2007)

Das Bundestreffen stand unter dem Thema „Afrikanische Communities in Österreich – Selbstdefinition, Selbstorganisation, Partizipation“ mit dem Ziel, eine gemeinsame Strategie zur zukünftigen Gestaltung der afrikanischen Communities in Österreich zu erarbeiten.

In 4 Arbeitsgruppen / Workshops zu den Themen Medienarbeit, Bildung und Arbeit, Business / Unternehmentum und Kunst und Kultur wurden detailerte Massnahmen diskutiert.  Die Ergebnisse der Arbeitsgruppen werden bis zum nächsten Bundestreffen 2010 umgesetzt. Zwecks Öffentlichkeitsarbeit ist die Erstellung einer Tagungsdokumentation geplant.

Parallel zum Bundestreffen fand in Graz eine Festwoche zur Afrikanischen Kultur „Chiala’Afriqas“ (noch bis 14.6.) statt, mit Musik, Film und Konzerten, so dass auch ausserhalb der Tagung und der Workshops die Möglichkeit zum Feiern, Networking und Entspannen bestand.

Das Bundestreffen wurde moderiert von Béatrice Achaleke (AFRA). Die Veranstaltung fand im Media-Center des Grazer Rathauses statt und wurden mit Unterstützung des Integrationsreferats der Stadt Graz organisiert.

Weitere Infos unter: http://www.afrikanet.info/menu/news/datum/2009/06/07/afrikanerinnen-in-oesterreich-ein-erfolgreiches-bundestreffen/
Fotoquelle: afrikanet.info

Advertisements