Papa Niang – Afro-Blues-Jazz made in Dakar Live am Sonntag 07.06 in Köln Eintritt Frei!!!


„Jimmy“-The Soul of Senegal auf EuropaTournee,  Musiker / Komponist: Gesang, Mundharmonika & Schlagzeuger! Die Wahre Stimme Afrikas „Afro-Blues-Jazz made in Dakar“. Live im Jonny Turista. Mauritiussteinweg 74 50674 Köln
0221 / 240 70 55. Köln Mitte. Mehr info bei www.mama-afrika.de

Pape Niang, oder auch „Jimmy Brown, das Genie“, wurde 1955 geboren.

Er kam blind zur Welt. 1969 begann seine steile Karriere als Musiker mit Hits aus den 70er Jahren von Ray Charles, Louis Armstrong, James Brown, Steve Wonder und anderen. Mit seinem besonderen Stil wurde er in kürzester Zeit im Senegal berühmt und eroberte die Medien. Als Sänger, Schlagzeuger und mit Mundharmonika spielte er in vielen senegalesischen Bands – Jazz, Funk, Soul, Blues und Afro. 1970 war er Sänger bei Xalam 1, Kad Orchestra, Orchestra Baobab, Dakar Man, Xalam 2, Djinic Orchestra und anderen Gruppen.

1980 ging er mit dem Projekt „African Show“ auf Europatournee, gemeinsam mit Ismaela Lô, Prince Cissokho und Daouda Gassama. Ein Jahr blieben sie in Spanien, wo Pape Niang erneut riesige Erfolge hatte. Zurück in seiner Heimat traf er Jean Philipe Rykiel, Keyborder und Arrangeur. Aus dieser Begegnung ergab sich eine intensive Zusammenarbeit. Aus der Kooperation mit zahlreichen sehr talentierten Musikern konnte Pape Niang wertvolle Erfahrungen sammeln. Mit Unterstützung von Henri Guillabert gibt er 1983 sein erstes, erfolgreiches Album „Saxal Garab“ heraus. Bei einem Aufenthalt im Senegal trifft Stevie Wonder auf Pape Niang, als dieser mit dem Méridian Orchester auftritt und ist fasziniert von der Art, wie Pape seine Songs interpretiert.

1985 gründet Pape Niang seine eigene Band „Kourel“.

Pape Niang ist auf allen bekannten Jazzfestivals in Afrika anzutreffen.

Hier spielt er vor einem überwiegend internationalen Publikum, ist berühmter Anziehungspunkt bei Afrikareisenden aus aller Welt, die es sich nicht entgehen lassen, seine Konzerte zu besuchen: „Warum soll ich auf Europatournee gehen?

Die Europäer kommen doch zu mir!“ Doch manchmal macht er – zum Glück – eine Ausnahme. Zur Vorbereitung seines neuen Albums als Hommage Aux Emigrants. -ein Erlebnis der Kraft heutiger senegalesischer Musik.

Papa Malick Diouf
Tel: 0049/ 2205 907035
Fax: 0049/ 2205 907036
Mobil: 0162 9465234
www.mama-afrika.de

Quelle: Lesereinsendung von Claudia

Advertisements