Ijoma Mangold – endlich mal ein belesener Mann


Endlich mal ein belesener Mann. Ijoma Mangold, bzw. Ijoma Alexander Mangold, übernimmt zusammen mit Amelie Fried die Moderation des ZDF Literaturmagazins. Die neue Literatursendung startet Freitagabend am 10. Juli um 22.30 Uhr im ZDF und hat den Titel „Die Vorleser“.

Ijoma Mangold, geboren 1971 in Heidelberg. Sein Vater ist Nigerianer. Er studierte Literaturwissenschaft und Philosophie in München und Bologna / Italien. Danach arbeitete er bei der „Berliner Zeitung“, ab 2001 bei der „Süddeutsche Zeitung“ als Literaturredakteur, ab 1.4. wird er stellvertretender Feuilletonchef der „Zeit“. 2007 erhielt er den Berliner Preis für Literaturkritik und war TV Jurymitglied für den Ingrid Bachmann Preis. Seit 2008 ist er in Göttinger Gastprofessor für Literaturkritik am Seminar für Deutsche Philologie. Mehr im Tagesspiegel und in der Süddeutschen.
Ijoma Mangold ersetzt Elke Heidenreich, deren Sendung „Lesen!“ wegen ihrer öffentlichen Kritik am Arbeitgeber ZDF nach der Fernsehpreise – Verweigerung von Marcel Reich-Ranicki gekippt worden war.

(…. und die jetzt auf einem Internetportal / Blog weiterwerken muss. Die Arme …)

Advertisements

1 Comment

Kommentare sind geschlossen.