Ein erster Erfolg: Verein O.K. Ghana sagt Mitwirkung am Afrika-Tag im Zoo Krefeld ab


Der Verein OK-Ghana e.V. (Oforikrom / Eastern – Krefeld Partnership Projects) hat seine Teilnahme an dem umstrittenen Afrika Tag im Krefelder Zoo zurückgenommen. Ursprünglich wollte OK Ghana dort für SchülerInnen aus dem ghanaischen Dorf Oforikrom sammeln und mit dem ghanaischen Musikdozenten Jacob Odametey afrikanische Trommelmusik und Instrumente vorstellen, hat aber jetzt davon Abstand genomen.

Danke, auch im Namen der ghanaischen und afrikanischen Community!

Uns liegt folgendes Schreiben von Katharina Davids (OK Ghana) vor:

Wichtige Vereinsinfo von O.K. Ghana
Absage an der Mitwirkung des Afrika-Tages im Krefelder Zoo, Veranstaltung am Donnerstag, 21.05.09

Sehr geehrte Damen und Herren,

hiermit teilen wir Ihnen mit, dass unser Verein O.K. GHANA den Afrika-Tag im Krefelder Zoo am 21. Mai nicht unterstützen wird. Wir bitten Sie auch, unsere Mitwirkung, angekündigt auf der Webseite des Krefelder Zoos, möglichst umgehend zu entfernen.

Nach eingehender Diskussion sind wir uns bewusst geworden, dass Veranstaltungen zu Afrika in deutschen Zoos eine sehr negative Geschichte haben und unser Verein wird deshalb auch zukünftig von Veranstaltungen in dieser Form Abstand nehmen.

mit freundlichen Grüßen

Katharina Davids und Wolf Meyer-Ricks

Der gemeinnützige Verein O.K. GHANA e.V. wurde 2008 von dem ghanaischen Musikdozenten Jacob Odametey und Freunden gegründet und fördert die Dorfgrundschule in Oforikrom in Eastern/Ghana.

Advertisements

1 Comment

  1. BRAVO O.K Ghana e.v für ihr klare Stellungnahme gegen die Diskriminierung von Leute mit afrikanischer Herkunft in Deutschland. Noch mehr Afrikaner sollen ihr Beispiel folgen.

    Like

Comments are closed.