WM 2006 Nachspiel: Nationalspieler Patrick Owomoyela verklagt NPD


Die NPD-Führungsriege muss sich seit Dienstag wegen Volksverhetzung u. Verletzung der Persönlichkeitsrechte vor Gericht verantworten. Während der WM 2006 soll sie den schwarzen Nationalspieler Owomoyela (Borussia Dortmund ) verunglimpft haben. Die Angeklagten verweigerten am ersten Verhandlungstag die Aussage. Angeklagt sind neben dem NPD-Vorsitzenden Udo Voigt der Bundesgeschäftsführer Frank Schwerdt und Parteisprecher Klaus Beier. Sie sollen für einen Planer zur Fußball-Weltmeisterschaft 2006 verantwortlich sein, in dem ein Trikot mit der Nummer 25 (Owomoyelas Rückennummer) zusammen mit dem Schriftzug “Weiß – Nicht nur eine Trikot-Farbe – Für eine echte Nationalmannschaft” abgebildet war. Weiterlesen beim ZDF (Foto: Wikipedia.de)

Advertisements