Rheine. Eigentlich wollte Frederick Gyamfi nicht lange in Rheine bleiben, die Emsstadt sollte nur Übergangsstation sein. Das war 1982. Doch aus dem ursprünglich geplanten kurzen Aufenthalt sind mittlerweile 27 Jahre geworden – der aus Ghana eingewanderte Gyamfi hat in Rheine mittlerweile eine neue Heimat gefunden. Mehr noch: Am Freitag feierte der Schneider das 25-jährige Geschäftsjubiläum seiner Nähstube an der Salzbergener Straße. Quelle: AZ. Hier weiterlesen

Advertisements