Meinungen: Gigi Fakunmoju’s Brief an Noah Sow


Pointer: via Gigismojo: Ich habe „Deutschland Schwarz Weiß“ in zwei Tagen gelesen und obwohl ich als „Betroffene“ (ich setze das in Anführungszeichen, denn ich fühle mich nicht als Opfer und im Übrigen gefällt mir der Ton des Buches gerade deswegen, weil es uns Schwarzen keine Opferrolle zuschanzt) sowohl Prolog, retardierendes Moment und Schluss bereits kannte, denke ich beim Duschen, Wäsche aufhängen oder vorm Einschlafen noch darüber nach, und es kommen mir Fragen, Einwände und ergänzende Kommentare. Und weil ich nicht so gerne schizophrene Selbstgespräche führe, schreibe ich dir diesen Brief. ….

…Ähnlich wie sich viele Europäer in so genannten Entwicklungsländern aufführen und ihre Herrschaftsattitüde von dem Glauben ihrer Untergebenen vor Ort gespeist wird, so nährt sich das System aber auch in Deutschland oft genug von beiden Seiten, wenn Schwarze ihre Rollen annehmen (ich rede hier nur vom sog. positiven Rassismus, wobei ich hoffe, dass bald jemand einen angemesseneren und weniger irreführenden Begriff dafür finden wird).

Solange zum Beispiel Künstler wie Joy Denalane Alben veröffentlichen, für die sie zur Inspiration nach Südafrika fliegt, um auf der Bühne mit brennenden Mülltonnen vom Elend in den Ghettos von Soweto zu singen, von dem sie keine Ahnung hat oder klischeebeladene, vorurteilsvertiefende Filme wie „Leroy“ als erste Schwarze Deutsche Komödie auf die Deutschen losgelassen werden oder alles was jung, attraktiv und „exotisch“ aussieht in die hiesigen deutschen Peopleagenturen rennt, um konservativen Unternehmen ein cooles Werbeimage zu verpassen, muss man die Kritik auch dorthin richten und es als symbiotisches System anerkennen, das es oft genug auch ist. Jedem Tierchen sein Plaisierchen, ich will nicht sagen, dass es ab sofort für Menschen mit hybrid-kulturellem Hintergrund verboten sein muss, das zu tun, was man tun will. Ich möchte nur zu bedenken geben, dass die Rollen, die Andersaussehenden in dieser Gesellschaft zugewiesen werden viel zu oft und gern auch angenommen werden……Weiterlesen in gigimojos Blog

Advertisements