Obama Night Dresden, 24.1.


Dresden, 08. Dezember 2008. „Yes We Can“: Das dachte sich auch der Abdulaye Baldé, ehemaliger (?) Chef des Dresdner Clubs Motown. Am 24. Januar 2009 veranstaltet er im Arteum Dresden die „Obama Night“. Anlass ist die Amtseinführung des amerikanischen Präsidenten Barack Obama. Ab 19.30 Uhr gibt es eine Diskussion zum Thema „Obama zum ersten farb… Präsidenten der USA gewählt. Ein Machtwechsel mit Symbolcharakter.“ Zu diesem Leitgedanken diskutiert das Publikum mit Gästen aus Wirtschaft, Politik & Medien. Ab 22.30 Uhr wird dann auf 2 Floors gefeiert: Zu Musik von Soul/RnB, Salsa, Merengué, African Beat und House. „The Change We Need“: In der Obama Lounge wird auf die wichtigsten Steps Barack Obamas zurückgeblickt. Außerdem können alle Gäste ihre Wünsche an den amerikanischen Präsidenten richten. Abdulaye Baldé wird die gesammelten Wünsche anschließend nach Washington schicken.”

Für Abdulaye Baldé ist der Paradigmenwechsel in den USA etwas ganz besonderes: „Das ein Farbiger zum Präsidenten der USA gewählt wird, hätte ich in meinem Leben nicht gedacht. Es ist für mich ein sehr emotionaler Moment. Ich wünsche Barack Obama viel Kraft und alles Gute. Und wer weiß, vielleicht heißt ja der Deutsche Bundeskanzler bald Abdulaye Baldé.“

Für fragen steht Ihnen Abdulaye Baldé unter 0172.3544476 und info@motown-club.de zur Verfügung.

Was? Obama Night, Forum & Party

Wann? 24. Januar 2009, ab 19.30 Uhr Forum, ab 22.30 Uhr Party

Wo? Arteum Dresden, Am Brauhaus 3, 01099 Dresden

Wieviel? Diskussionsforum: Eintritt frei / Party 7€ an der Abendkasse

Advertisements