Frankfurt: Lesung mit Goretti Kyomuhendo, Wilfried N’Sondé und Uche Nduka, 16.1.

cc wikipedia soot4Change, CC BY-SA 3.0, https://commons.wikimedia.org/w/index.php?curid=16653580

Frankfurt: Afrika – Europa, Europa – Afrika: Literatur der afrikanischen Diaspora. Die stetig wachsende Migration, die sich von Afrika Richtung Europa bewegt, ist in kultureller Hinsicht von immer größerem Interesse: Dennoch tut sich die westliche Welt noch schwer, diese Impulse in die jeweilige nationale Kunstszene zu integrieren. Das Zusammenspiel von afrikanischer und deutscher, französischer bzw. englischer Literatur ist Thema des Symposiums „Media & Migration 2: Literatur der afrikanischen Diaspora // Sprache der Mobilität – Sprache der Flucht?“ der Goethe-Universität Frankfurt, dessen Auftakt die Lesung darstellt.

Weitere Informationen: Corry von Mayenburg; mayenburg@book-fair.com; Tel. 069/2102-250.

Goretti Kyomuhendo, geb. 1965 in Uganda, lebt als freie Schriftstellerin in Kampala, Uganda, und veröffentlicht Erzählungen, Kinderbücher und Romane.

Wilfried N’Sondé, geb. 1968 im Kongo, studierte an der Pariser Sorbonne. Er lebt seit einiger Zeit in Berlin. Sein Roman „Das Herz der Leopardenkinder“ (Antje Kunstmann Verlag, 2008) fand auch in Deutschland Beachtung.

Uche Nduka, geb. 1963 in Nigeria, arbeitete dort als Journalist, Herausgeber und Sänger. Er lebte mehrere Jahre in Bremen, wo er Afrikanische Literatur unterrichtete.

Moderation: Sissy Helff und Marie-Hélène Gutberlet

Die deutschen Übersetzungen liest Walter Jauernich.

In Kooperation mit der Abteilung für Neuere Englischsprachige Sprachen und Kulturen (NELK) und dem Institut für Theater-, Film- und Medienwissenschaft der Goethe-Universität Frankfurt, LITPROM sowie dem Frankfurter Zentrum für interdisziplinäre Afrikaforschung (ZIAF).

Hessisches Literaturforum im Mousonturm e.V.
Waldschmidtstraße 4
60316 Frankfurt am Main

e-Mail: info(at)hlfm.de
Telefax: 069 / 24 44 99 39

Ort: Literaturforum im Dritten
Zeit: Freitag 16. Januar, 20:00 Uhr
Eintritt: 6,- / 3,-
Advertisements