Düsseldorf: Issa Sow – a voice from heaven, 18.12.


Issa Sow Begann mit 16 Jahren in Dakar (Senegal) als Sänger aufzutreten. 1987 gründete er seine eigene Gruppe „Goree“, war aber gleichzeitig auch Mitglied und Stimme des senegalesischen Nationalballets, mit welchem er auf Tournee durch Afrika, Europa und Asien ging. 1992 ließ er sich in Europa nieder. Im Jahr 2000 produzierte er sein erstes Album und trat damit in ganz Europa auf. 2008 wählte Keteke Records Issa Sow aus, das erste Album der „AKWAABA Masters Series“ aufzunehmen, welches Elemente des Bugrabo (Senegal), Hi-Life (Ghana), Rumba (Kongo) und des spanischen Flamenco mit Gitarren und Percussion zu einem unvergesslichen Klang- und Gefühlserlebnis verbindet.

Eintritt: 10 Euro / Freikarten der Jazz-Schmiede gelten nicht.

JAZZ SCHMIEDE
HIMMELGEISTERSTR. 107G
40225 DÜSSELDORF

Donnerstag, 18. Dezember 2008,
20:00 Uhr

Terminangaben ohne Gewähr

Advertisements