Berliner Magazin Siegessäule


Seit einiger Zeit mischt das schwullesbische Berliner Magazin Siegessäule intensiv mit, wenn es darum geht, Homophobie als “migrantisches” oder “islamisches” Problem zu konstruieren. Nun werden auch schwarze Deutsche in diesen Klischee-Cocktail geworfen… Anstatt sich die reale Vielfalt der Homophobie vor Augen zu führen, zwingt die Siegessäule ihren Leser_innen ein rassistisches Feindbild auf, und das so aufdringlich, dass man ihm nur ausweichen kann, indem man das Blatt nicht mehr liest.

Hier weiterlesen: http://genderqueer.de/gesellschaft/rassismus-siegessaule/(Lesereinsendung )

Advertisements