köln. Regionalkonferenz afrikanischer Vereine 18.10.08


Zweite Kölner Regionalkonferenz der afrikanischer Vereine und Eine-Welt-Initiativen – „Afrikanische Diaspora im Aufbruch – Kooperationen nutzen“.

Auf der ersten Kölner Regionalkonferenz vor anderthalb Jahren, haben sich mehr als einhundert Mitglieder afrikanischer Vereine und Eine-Welt-Initiativen getroffen, um sich bezüglich ihres Engagements und ihrer Projekte für die afrikanische Gemeinschaft NRW und für die Entwicklungszusammenarbeit auszutauschen. In der Folge entstanden neue Kooperationen und Projekte, die im Laufe der Jahre 2007 / 2008 erfolgreich umgesetzt wurden.

Im Zuge dieses Prozesses haben die afrikanischen Akteure festgestellt, dass es in Köln bereits eine Vielzahl von Institutionen, Einrichtungen und Netzwerke gibt, die in gleichen oder ähnlichen Projekten involviert sind und über viel Erfahrung und Kompetenz verfügen.

Dazu kommt, dass viele Wohlfahrtsverbände und Institutionen, die mit integrativen Aufgaben betraut sind, kaum Kontakt zur afrikanischen Gemeinschaft in Köln haben.

An diesem Punkt möchte die 2. Regionalkonferenz ansetzen. Hier ergibt sich nun die Möglichkeit sich miteinander auszutauschen, um eine Basis für gemeinsame Kooperationen zu schaffen. Die Grundlage für eine fruchtbare Zusammenarbeit und künftige Partnerschaften soll nun in verschiedenen Arbeitsgruppen geschaffen werden. Diese orientieren sich thematisch nach den Arbeitsschwerpunkten der geladenen Organisationen & MSO. Die folgenden Themenschwerpunkte sind für die Arbeitsgruppen vorgesehen:

1. Förderung von MigrantenSelbstOrganisationen
2. Politische Teilhabe in der Kommunalpolitik
3. Stärkung von Frauen
4. Förderung der Jugend
5. Elternarbeit
6. Politisches Engagement im Exil
7. Entwicklungszusammenarbeit
8. Medien
9. Unternehmerisches Engagement

In diesem Sinne laden wir Sie unter dem Motto „Afrikanische Diaspora im Aufbruch – Kooperationen nutzen“ herzlich zur 2. Kölner Regionalkonferenz afrikanischer Vereine und Eine-Welt-Initiativen ein und freuen uns auf Ihr Kommen.

Sophie Hennis
Für den Initiativkreis der Afrikakonferenz
„Je mehr Hände an ein und demselben Strang ziehen, umso leichter ist es für alle“
(Sprichwort der Fulbé)

Programm
Zeit:
Samstag , 18. Oktober 10.00 – 19.00 Uhr
Ort: Internationales Zentrum Caritas Köln, Stolzestr. 1a, 50674 Köln
(KVB Linie 18, Haltestelle Eifelwall)

09.00 Uhr Aufbau
10.00 Uhr Empfang auf dem Markt der Möglichkeiten + Café Afrique
11.00 Uhr Grußworte und Redebeitrag des Vertreters der afrikanischen Gemeinschaft Köln
11.45 Uhr Vorstellung des Kölner Projektes „Haus der Kulturen“
12.00 Uhr Vorstellung der Arbeitsgruppen
12.15 Uhr Gruppenarbeit I
13.30 Uhr Imbiss mit panafrikanischem Essen
14.00 Uhr Gruppenarbeit II

16.30 Uhr Kaffeepause

17.00 Uhr Präsentation der Ergebnisse im Plenum und Diskussion
19.00 Uhr Schluss und anschließend Party

Anmeldung per email an
awhkoeln@web.de

wann
Sa. 18. Oktober 2008 10.00-19.00
Internationalen Zentrum der Caritas, Stolzestr.1a, Köln

Advertisements