Düsseldorf: „Othello, c’est qui?“ Tanztheater mit Franck Edmond Yao am 7.+8.6.


Othello, der Kriegsheld. Othello, der Liebhaber. Othello, der Betrogene. Othello, der Eifersüchtige. Othello – wer ist das? Shakespeares „Mohr von Venedig“ ist sicherlich der berühmteste Schwarze auf westlichen Bühnen. In Afrika kennt ihn kaum jemand: eine europäische Angelegenheit, bei der das Fremde immer neu interpretiert wird. Othello erscheint als westeuropäische Projektionsfläche für das Animalisch-Irrationale in der Liebe. Doch wie ist die Sicht eines westafrikanischen Künstlers auf dieses Phänomen?

Das Künstlerduo Gintersdorfer/Klaßen konfrontiert die Shakespeare-Figur mit dem afrikanischen Kulturkreis. Die Schauspielerin Cornelia Dörr und der ivorische Performer und Tänzer Franck Edmond Yao spielen, tanzen und diskutieren über die unterschiedlichen Sichtweisen auf Liebe, Ehre und Eifersucht. So entsteht ein unterhaltsames Experiment über das Theater, das Leben und unseren Umgang mit dem Fremden.
In deutscher und französischer Sprache.

Franck Edmond Yao

Franck Edmond Yao ist Tänzer, Performer, Schauspieler. Er kommt aus Paris, ursprünglich von der Elfenbeinküste. Er wurde vier Jahre in Folge mit dem African Award als bester afrikanischer Tänzer ausgezeichnet. Zusammen mit Monika Gintersdorfer entwickelt er an Stadttheatern und in freien Projekten Theaterstücke und Performances. Ihre bisherigen gemeinsamen Arbeiten waren u.a. „Die roten Schuhe“  (Theater Aachen), „Ob du willst oder nicht, du musst. Ein Stück für höchstens zwei Weiße und möglichst viele Schwarze“ (Prater der Volksbühne Berlin), „Verlieren – Video und Performanceprojekt“ (Hamburg, Paris, Marseille), „Der Mensch sucht’s, Gott gibt’s – interreligiöses Theater- und Performanceprojekt“ (Theater Aachen).

Mit: Cornelia Dörr, Franck Edmond Yao; Regie und Konzept: Gintersdorfer/Klaßen; Koproduktion: Kampnagel Hamburg, FFT; Gefördert durch: Fonds Darstellende Künste e.V., Hamburgische Kulturstiftung

Wann?
7.+8.6., 20 Uhr

Wo?
FFT Kammerspiele, Jahnstr. 3, 40213 Düsseldorf
Kartenreservierungen und Infos unter
Tel. 0211-87 67 87 0 oder www.forum-freies-theater.de

Eingesandt von / copyright
Name: Janine Hüsch
Email: huesch@forum-freies-theater.de
Website: http://www.forum-freies-theater.de

Advertisements