RICHARD BONA LIVE – BACK 2 DORTMUND, 11.4.


Dortmund: Im kommenden April startet der kamerunische Jazz-Bassist Richard Bona seinen diesjährigen Europa-Tour. Und für das Publikum im Ruhrgebiet gibt es ein Wiedersehen am 11.04.2008 um 20:00 Uhr im Domicil in Dortmund.

Seit fast ein Jahrzehnte ist dieser Name eine verdiente Referenz in der internationalen Jazz-Szene, loben ausgewiesene Musikexperten als Ausnahmemusiker und erstaunliche Bassgenie. Die Begeisterung und Euphorie für seine Auftritte kennen keine Grenzen. Ob in Tokio, Prag, Rio de Janeiro, Los Angeles oder Paris waren im vergangenen Jahr seine 176 Konzerte ausverkauft. Zudem kamen zwei Nominees Grammy Awards 2007.

Vor einem Jahrzehnt holte der JOE ZAWINUL einen jungen Bassisten aus Kamerun in seine Band Zawinul Syndicate und tourte mit der Fusion Combo 1997 ausführlich um die Welt. Dabei kam das Publikum aus dem Staunen nicht mehr heraus, obwohl es mit Jaco Pastorius und Viktor Bailey bereits außergewöhnliche Tiefter im Umkreis des umtriebigen Österreichers gewohnt war. Aber was nun dieser RICHARD BONA an der Bassgitarre zauberte, war derart atemberaubend, dass der Newcomer sich auf einen Schlag international einen Namen gemacht hatte. Von da an wurde zügig weiter an der Karriere gearbeitet, für die BONA bald schon keine berühmten Kollegen mehr als Bandleader brauchte. Inzwischen ist er einer der gefragtesten Bassisten und Songwriter des Jazz und der Weltmusik und ist ordentlich dabei, die Szene aufzumischen. Mit seinem letzten Album “Tiki” zum Beispiel, einer gewohnt souveränen Melange aus afrikanischen Wurzeln und schwarzem Funk. Oder mit der Single “Please Don`t Stop”, die ihn mit keinem Geringeren als dem derzeitigen Superstar des Souls John Legend zusammenbringt.

RICHARD BONA kommt jetzt bereits zum zweiten Mal mit seiner eigenen Band ins DOMICIL DORTMUND und wird den Club mit dem Nu Africa$oundz, herzzerreißenden Balladen, Afro Pop, Afro Jazz und groovigen Fusionnummern zum Kochen bringen!

Internet: http://www.bonatology.com

Line up
Richard Bona – Bass, Vocals
Taylor Haskins – Trumpet
Adam Stoler – Guitar
Etienne Stadwijk – Keyboards
Ernesto Simpson – Drums
Samuel Torres – Percussion

Termin
Am 11.04.2008 um 20:00 Uhr
Domicil Dortmund
Hansastr. 7–11
44137 Dortmund
Tel: +49 231 86 29 030
Fax: +49 231 86 29 031
Email: info@domicil-dortmund.de
Internet: http://www.domicil-dortmund.de

Veranstalter
ISANGO, Agency for Marketing, Entertainment & Services
Tel: +49 231 758 17 71
Fax: +49 231 758 17 72
Mobile: +49 172 688 78 49
Email: contact@isango.biz
Internet: http://www.isango.biz
ISANGO IS A BLACK OWNED ENTERPRISE!

Aus der Presse

Westfäische Rundschau, Mo. 30.04/Di. 01.05.2007
Richard Bona: ein absolutes Hererlebnis.

Afrikanisch ausgelassene Stimmung herrscht im Saal ohnehin von der ersten Minute an. Entsprechende Temperaturen auch. Und Richard Bona, der mit Joe Zawinul oder Herbie Hancock musiziert hat, l舅gst aber als eigenst舅diger Musiker durch die ganze Welt tourt, packt die Zuher gleich mit einer ganz leisen Nummer…
Zwischen Afrika, Amerika und der Karibik pendelt der Abend und sorgt f・ immer wieder frische Musikmomente, etwa mit einem St・k des legend舐en Jazzbassisten Jaco Pastorius…

Online Edition Magazine Bass Player, September 2006
With bass in hand, Richard Bona speaks many languages—but catch him in the middle of a heartfelt phrase, and it’s as if his notes are chosen just for your ears. Add his haunting falsetto vocals, and now you’re listening to arguably the most identifiable, soul-stirring voice on the bass guitar since Jaco Pastorius. It’s no wonder that since his 1995 arrival in the U.S., the 39-year-old native of Cameroon has become one of the most in-demand sidemen for a daunting range of artists…

Advertisements