Frankfurt: Paula Ross – Veranstaltung zum Black History Month 8.1.


Frankfurt: Mit Unterstützung des US-Generalkonsulat Frankfurt wurde der Black History Month Frankfurt am 8. Januar eingeleitet. Die amerikanische Künstlerin Paula Ross, zur Zeit in Berlin u. Leipzig tätig, hielt an der Johann-Wolfgang Goethe Universität einen Workshop zu “We Landed on American Shores: Who and What was There to Meet us: An Overview of Visual Culture and Ethnicity”. Paula Ross bot einen faszinierenden Einblick in die Thematik. Ihre Präsentation behandelte unter anderem die visuelle Darstellung von Identität und Macht, basierend auf einer Analyse von Portätdarstellungen von Afro-Amerikanern, beginnend im 17. Jahrhundert bis heute.

Advertisements