Dokumentation Bärbel Kampmann


Bärbel Kampmann (1946-99) , afro-deutsche Psychologin, Aktivistin und Oberregierungsrätin aus NRW, war in der schwarzen deutschen Community durch ihr Engagement u.a. in Workshops, Seminare eine bekannte und geachtete Aktivistin.

Sie wurde am 26. März 1946, als Tochter eines afro-amerikanischen Soldaten und einer Bielefelderin in Bielefeld geboren. Nach Abschluss der Realschule absolvierte sie zuerst eine Lehre als Biologielaborantin. Dann begann sie nach einer Begabtenprüfung an der Pädagogischen Hochschule in Köln das Lehramtsstudium. Zehn Jahre lang war Bärbel Kampmann danach als Lehrerin an verschiedenen Hauptschulen tätig, machte 1986 ihr Diplom in Psychologie an der Ruhr-Universität in Bochum und war dann an der Regionalstelle zur Förderung ausländischer Kinder und Jugendlicher als Leiterin in Gelsenkirchen tätig.

Der Minister für Arbeit und Gesundheit in NRW berief Bärbel Kampmann zehn Jahre später als Regierungsrätin ins Ministerium nach Düsseldorf. Als Referentin im Referat für Grundsatzfragen von Zuwanderung und Integration war sie u.a. maßgeblich an der Entwicklung der Modellprojekte gegen Diskriminierung beteiligt, die beispielhaft für NRW sind und als richtungsweisend für die zukünftige landes- und bundesweite Antidiskriminierungsarbeit bezeichnet werden können. Ein wichtiger konzeptioneller Ansatz für ihre Arbeit war der Paradigmenwechsel – die Einbindung der Perspektive derer, die mit Diskriminierung und Rassismus konfrontiert sind.

Wie zuvor ging sie dort den ihr gestellten Aufgaben mit großem Elan nach und wurde bereits ein Jahr später Oberregierungsrätin. Durch die Besetzung der ReferentInnenstelle mit Bärbel Kampmann wurde auch auf ministerieller Ebene dem Anspruch auf Gleichstellung von ethnischen Minderheiten entgegengekommen und die Forderung, VertreterInnen ethnischer Minderheiten in wichtige verantwortungsvolle Aufgaben der Landesregierung einzubeziehen, praktisch umgesetzt.

In der afrodeutschen Community war sie durch ihre Workshops, Seminare  und Publikationen eine bekannte und geachtete Aktivistin.

Am 27.10.1999 starb sie im Alter von nur 53 Jahren in Gelsenkirchen an Krebs.


Literatur

Gerunde, Harald: Eine von uns : als Schwarze in Deutschland geboren / Harald Gerunde – Wuppertal : Hammer, 2000. – 172 S. : Ill.; 21 cm, ISBN 3-87294-844-X. Lesenswerte Biographie des Ehemanns.

Kampmann, Bärbel (1994), “Schwarze Deutsche. Lebensrealität und Probleme einer wenig beachteten Minderheit”, in: Mecheril and Teo: Andere Deutsche, Zur Lebenssituation von Menschen multiethnischer und multikultureller Herkunft, Berlin (1994), Dietz Verlag Berlin GmbH, ISBN: 3320018604

Advertisements